Das Blumenwunder

Dieser Stummfilm von 1925 sagt mehr über das Leben als alle Worte. Wenn du dich darauf einlassen kannst, erklärt diese spirituelle Dokumentation auch dein Leben.

Ein Stummfilm von 1925, der mich sehr berührt hat. Das Leben zeigt, wie es sich in den Pflanzen entwickelt. Warum sollte es bei uns anders sein? Werden wir nicht auch von der Lebenskraft bewegt?

Der Film bekam bei seiner Uraufführung hervorragende Kritiken, z.B. von Rudolf Arnheim: „der aufregendste, phantastischste und schönste Film. der je gedreht wurde“ (Film als Kunst, Berlin 1932, S. 137).

Man sieht die Pflanzen atmen, wachsen und sterben. Der natürliche Eindruck, die Pflanze sei unbeseelt, verschwindet vollständig. Man schaut die ganze Dramatik des Lebens – die unerhörten Anstrengungen.”, schreibt Max Scheler.

Das Blumenwunder basiert auf Zeitrafferaufnahmen von Pflanzenbewegungen. Sie wurden zu Werbezwecken auf dem Versuchsgelände der BASF aufgenommen. Die Unterrichts-Filmgesellschaft fügte Tanzeinlagen und allegorische Szenen hinzu.

 

Der Film lief auf arte.tv und soweit habe ich keine Möglichkeit für einen DVD Kauf gefunden. Die Sinfonie dazu ist wunderschön, hier gibt es Ausschnitte zum Anhören.