Flatliners – Heute ist ein schöner Tag zum Sterben

Ein spiritueller Thriller, der einen Teil des Sterbeprozesses sichtbar macht

Der angehende Arzt Nelson Wright versucht, mehrere seiner jungen Kollegen für ein Experiment mit künstlich hervorgerufenen Nahtoderfahrungen zu gewinnen. Die Versuche haben ungeahnte Nebenwirkungen für die Beteiligten. Nelson erlebt beängstigende Tagträume und zieht sich dabei Verletzungen im Gesicht zu. Ein kleiner Junge greift ihn mit Händen und Gegenständen an; während der Angriffe erkennt Nelson, dass es Billy Mahoney ist, dem er vor Jahren selbst übel mitspielte.

Auch Joe wird von Erscheinungen verfolgt. Er sieht auf jedem Bildschirm anklagende Mädchen und Frauen, die er durch falsche Versprechungen in sein Bett lockte und dort ohne ihr Wissen Filme von ihnen drehte. Nelson und Joe reden nicht über ihre negativen Erlebnisse, sondern berichten nur von den positiven Eindrücken während des klinischen Todes.