Her

Spiritueller, amerikanischer Science Fiction Liebesfilm mit mit Joaquin Phoenix

Ein moderner Science-Fiction Liebesfilm, den ich für spirituell halte.

Ein empfindsamer Mann verliebt sich in eine Art ‚Siri‘, in ein intelligentes Betriebssystem, das gelernt hat, mit ihm auf intime und liebevolle Weise zu kommunizieren.

Was für mich daran spirituell ist? Im Grunde ist es gleichgültig, ob man sich in einen körperlich anwesenden Partner oder nur in eine Stimme verliebt. Das eigene, liebende Wesen sucht sich außen einen Spiegel für sich selbst – welchen auch immer, körperlich oder nicht. Bei den Sufis wird das Göttliche ‚der Geliebte‘ genannt und gefeiert, ohne, dass er oder sie jemals wirklich gesehen wird.

Es ist möglich, ganz in der Liebe aufzugehen, auch wenn der oder die Geliebte nicht physisch anwesend sind. Ist die Liebe dadurch weniger real? Ich meine nicht.

Die entwickelte Liebesfähigkeit erfüllt, beflügelt und macht letztendlich bewusst, dass wir aus Liebe bestehen.

Ein für mich sehr empfehlenswerter Film.