Meditation mit traurigen Spielfilmen, die zum Weinen anregen

Traurige Spielfilme sind eine gute Möglichkeit, der eigenen Trauer entgegen zu treten und erlöst Tränen fließen zu lassen.

Meditation mit traurigen Spielfilmen, die zum Weinen anregen

Mal einen traurigen Spielfilm anschauen, der das Herz berührt. Die Türe verschließen, den Film richtig reinlassen und von Herzen hemmungslos weinen. Das hilft, Stress loszuwerden und erleichtert die Seele. Tränen können heilen, wenn sie richtig gefühlt werden. Die Spielfilm Meditation geht über Tränen hinaus in die Stille.

Dr. Arthur Janov, der Gründer der Primärtherapie, hat beobachtet, wie Tränen tiefe Traumatas heilen können. Durch das aufmerksame Beobachten eines Spielfilms werden wir nicht in diese Tiefe vorstoßen können, doch ist es möglich, ein wenig Druck wegzunehmen, also mit der Methode der Katharsis zu experimentieren. Über einen Film herzzerreißend zu weinen, erleichtert und reinigt das ganze Körper-Denk-System. Um daraus eine Meditation zu machen, braucht es drei wesentliche Schritte.

 

Anleitung zur Meditation mit traurigen Spielfilmen

Vorbereitung: Wirklich ungestört sein

Verschließe die Türe und fühle dich ganz ungestört und sicher. So sicher, dass du in deine Emotionen gehen kannst, ohne dass dich jemand sieht oder bewertet. Suche dir einen Film mit einem Thema, das für dich in deinem Leben gerade den Ton angibt.

Sich schütteln, brabbeln, Stille – im Film hemmungslos sein

Schüttele dich ein paar Minuten und mache ein paar Minuten Gibberish. Setze dich fünf Minuten lang mit geschlossenen Augen still hin und nimm deinen Körper wahr, wie er auf dem Stuhl sitzt. Bemerke Gedanken und fühle was für Emotionen da sind. Dann schaue dir den Film an. Gehe völlig darin auf. Lasse alle Emotionen hemmungslos fließen.

Nach dem Film: Zehn Minuten Stille

Bleibe nach dem Film zehn Minuten lang ruhig und still sitzen. Nimm wahr, wie sich dein Körper nach dem Gefühlsausbruch anfühlt. Bemerke, welche Gedanken mit welchen Gefühlen einhergehen. Wach und aufmerksam nimm genau das wahr, was jetzt, nach diesem Sturm, da ist.
Bei aufwühlenden Gedanken – Geduld.

 

Wenn du wieder bereit für die Welt bist, öffne die Tür und feiere das gelebte Abenteuer mit etwas, das dir guttut.

     

Themen- und Filmvorschläge

Smarzi
Ein Beitrag von Samarpan P. Powels, Meditationslehrerin, Diplomkauffrau, Herausgeberin von FindYourNose und FindYourNose Online Marketing. Samarpan auf Google+

 

Traurige Spielfilme, die zum Weinen anregen