Die Friseuse

Deutsche Filmkomödie, Regie Doris Dörrie

Die arbeitssuchende Friseuse Kathi König lebt nach der Trennung von ihrem Ehemann mit Tochter Julia in einer Plattenbausiedlung in Berlin-Marzahn. Eine offene Stelle in einem Einkaufszentrum bekommt sie wegen ihrer Korpulenz nicht. Daraufhin will sie gleich gegenüber des Friseurladens, der sie abwies, ihren eigenen Salon eröffnen – gegen den Widerstand der Behörden, Banken und Berater. Um das für die Geschäftseröffnung benötigte Geld zu verdienen, zieht sie mit der ebenfalls arbeitslosen Silke als mobiles Friseurteam durch Seniorenheime, bis eine ihrer Kundinnen unter der Trockenhaube stirbt und die Schwarzarbeit auffliegt.